Haupt Tiere7 Tipps für die Hühnerzucht in der Stadt

7 Tipps für die Hühnerzucht in der Stadt

Tiere : 7 Tipps für die Hühnerzucht in der Stadt

Zuerst waren es die Gemeinschaftsgärten, und jetzt können wir mit den städtischen Hühnerställen die Landschaft nach Hause holen

Geschrieben und verifiziert vom Biologen Silvia Conde am 11. Juni 2019.

Letztes Update: 11. Juni 2019

Vor Jahren begannen urbane Gärten in Städten als eine Strategie, um gutes Obst und Gemüse ohne Pestizide oder andere Chemikalien zu erhalten. Jetzt gehören auch Hühnerställe zum Stadtbild. Hühner sind Lebewesen und wenn wir einen Hühnerstall in der Stadt errichten wollen, müssen wir sie unter den bestmöglichen Bedingungen halten. Hier sind ein paar Tipps für die Hühnerzucht in der Stadt:

1. Bevor Sie etwas planen, überprüfen Sie die Gesetzgebung Ihres Ortes

Im BOE finden Sie das Königliche Dekret 3/2002 vom 11. Januar, das die Mindestschutzstandards für Legehennen festlegt. In diesem Erlass werden die Arten, die Anforderungen des Hühnerstalls und die Bedingungen, unter denen diese Tiere gehalten werden müssen, angegeben.

Überprüfen Sie, ob Sie genügend Platz für die Installation des Hühnerstalls und die erforderliche Zeit für die Pflege der Vögel haben.

2. Machen Sie ein Budget

Berechnen Sie die Kosten für die Einrichtung des Hühnerstalls, den Kauf der Hühner, Material, Futter und Nester. Machen Sie nach dieser Berechnung weitere monatliche Ausgaben für Futter, tierärztliche Versorgung, Schäden usw. Es ist sehr wichtig zu wissen, ob Sie alle Ausgaben begleichen können, bevor Sie den Hühnerstall bauen.

Es ist auch notwendig, eine Annäherung an die Eierproduktion zu kennen, die Sie erreichen möchten, um nicht mehr Hühner als das Konto zu erwerben. Die Hennen legen Eier, bis sie das Nest füllen. Wenn wir also etwas entnehmen, wird dies die Produktion beeinträchtigen. Im Allgemeinen legen Hennen etwa 300 Eier pro Jahr, fast eines pro Tag.

4. Baue den Hühnerstall

Um einen Hühnerstall zu bauen, müssen Sie die klimatischen Bedingungen des Ortes berücksichtigen. Der Hühnerstall sollte für Ihre Hühner sicher und bequem sein. Außerdem ist es wichtig, dass die Installation gut belüftet wird.

Wir haben für Sie eine Liste mit den grundlegendsten Materialien vorbereitet:

  • Struktur eines Materials, das den Elementen gut standhält. Zum Beispiel verzinkte Stahl- und PVC-Platten oder behandeltes Holz. Am besten ist das Dach wasserdicht.
  • Hühnerstall Gitter. Um einen Außenbereich einzuzäunen, wo sie essen, laufen und picken können. Die Aufteilung der Räume ist für die Gesundheit unserer Hühner sehr wichtig. Draußen werden sie essen, trinken, laufen und auf den Boden picken. Der Innenraum wird nur zum Schlafen und Eierlegen verwendet.
  • Sitzstangen oder Barschstangen. In einer Höhe können sie leicht zum Schlafen klettern.
  • Nester. Hergestellt aus einem bequemen, warmen Einwegmaterial. Zum Beispiel Stroh oder Tannennadeln.
  • Nistkästen.
  • Einweg-Bodensubstrat. Der Boden des Hühnerstalls neigt dazu, täglich durch Kot und Federn verschmutzt zu werden. Platzieren Sie am besten einen entsorgbaren Untergrund wie z. B. Spanplatten.
  • Feeder und Trinker. Im Außenzaun für mehr Platz.

Wenn Sie nicht bereit sind, den Hühnerstall von Grund auf neu zu bauen, verkaufen sie vorgefertigte Hühnerställe in verschiedenen Designs und Materialien. Stellen Sie natürlich sicher, dass es den Anforderungen für Ihre zukünftigen Hennen entspricht.

3. Hühner gut auswählen

Wenn Sie Hühner aufziehen möchten, benötigen Sie einen Hahn, der die Eier befruchtet. Ebenso müssen Sie die Gesetzgebung konsultieren, da Hähne nicht so leise sind wie Hühner und es zu Konflikten mit Nachbarn kommen kann.

Es gibt verschiedene Hühnerrassen: Lege-, Eingeborene, Freilandhühner, Kreuzung oder 'Hybrid'

..

Jede Hühnerart hat ihre Besonderheiten. Stellen Sie sicher, dass die Website, auf der Sie sie kaufen, vertrauenswürdig ist.

5. Gib ihnen genug Platz

Der Abstand zwischen Nest und Nest ist wichtig, sowie dass sie einen Außenbereich haben, in dem sie tagsüber laufen können. Die Nestfläche muss pro vier Hennen mindestens 30 cm2 betragen. Der Hühnerstall muss etwas erhöht sein, um Feuchtigkeit zu vermeiden.

6. Halten Sie alles sauber und überprüfen Sie, ob es Futter und Wasser gibt

Stellen Sie immer sicher, dass ihnen sauberes, frisches Wasser zur Verfügung steht. Kot und Federn vom Boden entfernen. Überprüfen Sie, ob sie täglich essen und achten Sie auf Veränderungen in ihrem Verhalten. Zählen Sie jeden Tag Ihre Hühner und sehen Sie, ob sie keine Wunden haben – indem Sie picken – und ob ihre Federn in Ordnung sind.

7. Wenden Sie sich an einen Tierarzt, wenn Sie gesundheitliche Probleme bemerken

Kokzidiose ist eine sehr häufige Erkrankung bei Hausvögeln. Kokzidien sind Parasiten, die den Darmtrakt von Hühnern befallen. Wenn Sie Symptome bemerken, rufen Sie einen Tierarzt an und isolieren Sie die betroffenen Hühner, da es sehr ansteckend ist. Desinfiziere den Hühnerstall und wasche deine Hände gut.

Wie Sie gesehen haben, ist die Aufzucht von Hühnern, Hühnern oder anderen Vögeln in der Stadt gar nicht so einfach. Bevor Sie dies tun, müssen Sie sich sehr sicher sein, dass Sie alle Anforderungen erfüllen können, die Ihre Tiere benötigen.

Kategorie:
Können Hunde eine Zwangsstörung bekommen??
Wie man einen Shar Pei trainiert?