Haupt GesundheitSo beseitigen Sie den Geruch von Stinktieren bei Ihrem Hund?

So beseitigen Sie den Geruch von Stinktieren bei Ihrem Hund?

Gesundheit : So beseitigen Sie den Geruch von Stinktieren bei Ihrem Hund?

Das stinkende Aroma, das im Fell Ihres Hundes imprägniert werden kann, verursacht beim Wächter in der Regel großen Unmut. Das Entfernen von Stinktiergeruch von Ihrem Hund ist jedoch einfacher, als es sich anhört.

Geschrieben von Brayan Andres Guerra Parada, 01. Mai 2021

Letztes Update: 01. Mai 2021

Landhäuser oder Häuser mit großen Gärten sind der ideale Ort für eine Begegnung zwischen Ihrem Hund und einem Stinktier (Mephitidae-Familie). Stinktiere greifen an, indem sie einen stinkenden Duft versprühen, der bei Bedrohung aus ihren Analdrüsen austritt. Wenn Sie mit diesen Tieren zusammenleben, möchten Sie wissen, wie Sie den Geruch von Stinktieren von Ihrem Hund entfernen können.

Diese Säugetiere haben ein sehr eingeschränktes Sehvermögen, da Myopie ihr Gesichtsfeld stark beeinflusst. Sie sind jedoch in der Regel fügsame Tiere, die nur angreifen, wenn sie von Angst erfasst werden. Die faule Substanz, die sie ausstoßen, haftet fest an allem, was sie berührt, insbesondere am Fell von Hunden. Hier lernst du, mit dieser Situation umzugehen.

So verhindern Sie Stinktierspray?

Obwohl das Stinktier auf den ersten Blick harmlos erscheint, könnte das Tier, wenn Sie nicht die entsprechende Umsicht haben, Ihren Hund oder Sie angreifen, wenn es sich in Gefahr fühlt. Die Substanz, die von Ihren Analdrüsen ausgeht, ist eine Verbindung, die als Thiol bekannt ist, das erinnert an den Geruch von faulen Eiern.

Der Einsatz dieser Abwehrwaffe durch das Tier lässt sich jedoch vermeiden, wenn man die Warnzeichen des Stinktiers erkennt, bevor es seinen Sprühnebel ausstößt. Im Allgemeinen, das Stinktier wird seinen Rücken je nach Art auf unterschiedliche Weise wölben, mit den Vorderbeinen auf den Boden aufschlagen oder die Füße wegziehen.

Die letzte rote Flagge ist, dass es seinen Schwanz hebt und sein Heck in Richtung seines Ziels dreht. Bevor eines dieser Anzeichen auftritt, sollten Sie ruhig weggehen, damit Sie den Stinktiergeruch Ihres Hundes nicht beseitigen müssen, um eine Situation zu vermeiden, die hätte vermieden werden können.

Schritte, um Stinktiergeruch von Ihrem Hund zu beseitigen

Wenn Sie diese Begegnung trotz der Warnungen nicht vermeiden können, ist es wichtig, Lösungen zu finden, um den Stinktiergeruch von Ihrem Hund zu beseitigen, da er lange Zeit in seinem Fell imprägniert bleiben kann. Aus diesem Grund kann Ihr Haustier es leicht auf andere Oberflächen in Ihrem Zuhause übertragen, was für Bewohner und Besucher eine eher unangenehme Umgebung schafft.

Glücklicherweise gibt es eine in den Vereinigten Staaten entwickelte Formel, die es schafft, dieses üble Aroma zu eliminieren. Für das Verfahren müssen Sie einige wichtige Materialien beschaffen und diese Schritte in der richtigen Reihenfolge ausführen, um das Ergebnis nicht zu beeinträchtigen. Ja in der Tat, Versuchen Sie, keine Pflegeprodukte für den Menschen zu verwenden, da Sie den Geruch nicht reduzieren und die Arbeit verlängert wird.

Außenbad

Zuallererst müssen Sie den Badebereich Ihres Hundes vorbereiten und dies am besten im Freien tun. Bevor Sie mit Ihrem Haustier umgehen, sollten Sie Handschuhe und eine Maske anziehen und eine Möglichkeit finden, es festzuhalten, damit es während des Vorgangs nicht entweicht.

In diesem ersten Schritt sollte dem Hund kein Wasser zugeführt werden, da es durch die ölige Substanz abgestoßen wird und der schlechte Geruch verstärkt wird.

Sie können ruhig mit dem Hund sprechen, da es normal ist, dass er etwas aufgeregt und ängstlich ist, wenn das Stinktier angegriffen wird. Dies wird dazu beitragen, dass das Bad sowohl für den Hund als auch für Sie angenehmer ist. Wenn Sie keinen Platz zum Baden im Freien haben, empfiehlt es sich, Plastiktüten um die Beine des Tieres zu legen.

Augenreinigung

Sie müssen aufpassen, wenn Ihr Haustier die Augen zusammenkneift, und wenn ja, müssen Sie schnell handeln. Die aus dem Stinktier austretende Substanz verursacht verschiedene Sehstörungen, wie zum Beispiel vorübergehende Erblindung, die etwa 48 Stunden anhält. Es führt auch zu Rötungen oder Ausfluss, Symptome, die mit speziellen Tropfen für die Augen des Hundes behandelt werden können.

Wenn Sie dieses Produkt nicht haben, ist die sicherste Alternative Spülen Sie die Augen des Hundes 5 Minuten lang sanft aus, durch einen Schlauch oder ein Werkzeug, das das Fell nicht mit Wasser benetzen lässt. Sie können auch zu einem Tierarzt gehen, um diesen Zustand richtig zu behandeln.

Neben den Augen ist es wichtig, nach Kratzern oder Bissen zu suchen, die das Stinktier Ihrem Hund angetan haben könnte. Auf der anderen Seite, wenn Ihr Hund sabbert oder erbricht, liegt es daran, dass er die Substanz geschluckt hat. Gehen Sie also zu einem Tierarzt, um eine Anämie zu vermeiden.

Hundebad

Um den Moschus aus dem Fell des Hundes zu entfernen, müssen Sie bestimmte Zutaten mischen, mit denen Sie das Stinktieröl definitiv neutralisieren und den Geruch zerstreuen. Denken Sie daran, dass Tomatensaft das Aroma nur ein wenig zerstreut, aber nicht vollständig beseitigt, daher ist dies keine gute Option. Hier das Rezept für die perfekte Lösung:

  • 3% Wasserstoffperoxid.
  • ¼ Backpulver.
  • Flüssiges Geschirrspülmittel.
  • Kunststoffbehälter.
  • Tücher oder Papierhandtücher.

Der letzte Schritt, um den Stinktiergeruch von Ihrem Hund zu beseitigen, besteht darin, einen Plastikbehälter mit 1 Liter Wasserstoffperoxid, ¼ Tasse Backpulver und 1 oder 2 Teelöffeln des flüssigen Geschirrspülmittels zu füllen. Es ist wichtig, die Zutaten sehr gut zu mischen, bis sich das Bicarbonat aufgelöst hat.

Wenn die Substanz zu sprudeln beginnt, tragen Sie die Mischung vom Nacken bis zum Schwanz auf das Fell des Hundes auf. Beim Auftragen der Lösung über das Gesicht des Hundes wird empfohlen, die Augen zu bedecken und ein anderes Tuch für diesen Bereich zu verwenden. Nachdem Sie die Mischung etwa 10 Minuten ruhen gelassen haben, entfernen Sie sie mit Wasser ohne Kontakt mit Ihren Augen.

Je nach Größe des Hundes ist es wichtig, den Vorgang mehrmals zu wiederholen und mit Papiertüchern oder anderen Tüchern, auf denen der Geruch nicht haftet, zu trocknen. Der Reinigungsprozess erfordert Geduld und Sorgfalt, aber wenn Sie die Schritte richtig befolgen, können Sie den Geruch vollständig beseitigen und Sie müssen sich nur darum kümmern, zukünftige Begegnungen dieser Art zu vermeiden.

Der Stinktiergeruch ist für den Wächter sehr unangenehm, aber wie man sieht, Es kann auch die Gesundheit des Tieres beeinträchtigen, wenn es in das Innere seiner Atemwege gelangt, Augen oder Speiseröhre. Daher ist es angesichts eines seltsamen Verhaltens des Hundes nach der Begegnung mit dem Stinktier die verantwortungsvollste Option, zum Tierarzt zu gehen.

Kategorie:
Auswirkungen des Klimawandels auf die Polarfauna
Pinguine, Vögel, die aufrecht gehen und schwimmen, anstatt zu fliegen