Haupt interessantSo verhindern Sie, dass der Hund aus dem Müll frisst

So verhindern Sie, dass der Hund aus dem Müll frisst

interessant : So verhindern Sie, dass der Hund aus dem Müll frisst

Ein Hund und eine Mülltonne sind fast immer gleichbedeutend mit Ärger. Diese große Kiste voller zahlreicher Gegenstände aller Art und voller interessanter Gerüche Es ist wie ein Magnet für jeden Hund. Daher seine enorme Anziehungskraft.

Aber wir müssen nicht nur verhindern, dass unser Hund den Eimer überfällt, um den Müll nicht im ganzen Haus reinigen zu müssen, sondern die Aufnahme von Abfällen stellt eine ernsthafte Gefahr für seine Gesundheit dar. So können wir diese unangenehme Angewohnheit kontrollieren.

  • Sie können auch mögen .. Warum kratzen Hunde am Bett?

Index

  • 1 Warum liebt mein Hund Müll?
  • 2 Anti-Hunde-Mülleimer
  • 3 Symptome, dass sich mein Hund langweilt
  • 4 Die Risiken beim Essen von Müll
  • 5 Tipps, damit der Hund nicht aus der Mülltonne frisst

Warum liebt mein Hund Müll?

In einer ersten Analyse liegt das Interesse des Hundes an unserem Mülleimer darin begründet, dass darin Essensreste werden gefunden. Unser Futter wird von Hunden sehr geschätzt, da wir es normalerweise nicht oder zumindest nicht so teilen, wie sie es gerne hätten. Dank ihres starken Geruchssinns sind sie in der Lage, den Inhalt des Würfels zu bestimmen.

Aber auch Zeit damit zu verbringen, den Würfel zu öffnen, alles zu entfernen, was er enthält, ihn zu untersuchen und alles Mögliche zu zerstören, ist ein sehr guter Zeitvertreib, wenn Sie nichts Besseres zu tun haben. Andererseits können manche Krankheiten den Hund auch dazu bringen, im Müll nach Futter zu suchen.

Mit anderen Worten, der Hund er ist nicht darauf bedacht, den Mülleimer anzugreifen, um uns zu ärgern. Wird von seinem Instinkt getrieben oder es gibt psychische oder physische Ursachen, die seine Tendenz erklären können, Müll zu suchen, zu essen oder zu zerstören. Beurteilen Sie die Lebensbedingungen Ihres Hundes, da dies zur Lösung des Problems beitragen kann.

Anti-Hunde-Mülleimer

Wenn unser Hund den Müll aus reinem Hundeinstinkt wirft, können wir ihn vielleicht so erziehen, dass er in unserer Gegenwart nicht zum Öffnen geht. Aber sobald du in Ruhe gelassen wirst, stehen die Chancen gut nichts hält deine Neugier. Deshalb werden wir keine andere Wahl haben, als alle möglichen Mittel einzusetzen, um den Zugriff zu verhindern.

Es ist unsere Verpflichtung, Ihnen eine sichere Umgebung zu bieten, und wir dürfen nicht vergessen, dass das Essen von Müll schwerwiegende Folgen für Ihre Gesundheit haben kann. So lässt sich der Kubus beispielsweise bei geschlossener Tür in der Küche oder auf dem Balkon oder in der Waschküche stehen lassen, zumindest wenn niemand zu Hause ist.

Es ist auch nützlich, es in ein Möbelstück mit einer Tür zu stellen, die nicht geöffnet werden kann oder wähle einen der sogenannten Anti-Hundewürfel die theoretisch nicht geöffnet werden kann. Dabei ist allerdings zu bedenken, dass einige Exemplare den Umgang mit Pedalen oder Hubdeckeln erlernen. Sie haben normalerweise viel Zeit dafür. Und das bringt uns zu einer weiteren wichtigen Frage.

Symptome, dass mein Hund gelangweilt ist

Es gibt einige Ursachen auf psychologischer Ebene, die den Hund in Richtung Mülleimer treiben können. Obwohl wir es alle wissen, schadet es nicht, sich daran zu erinnern, dass Hunde soziale und gesellige Tiere sind, die sie brauchen unsere Gesellschaft und Anregung. Je nach Beschaffenheit brauchen sie es weniger oder intensiver.

So werden zum Beispiel einige kurze Spaziergänge benötigen, während für andere eine große körperliche Aktivität unerlässlich ist. Es gibt auch diejenigen, die gerne spielen, vor anderen, die den Tag ausruhen. Und man muss das Alter berücksichtigen, denn die Welpen befinden sich mitten in der Erkundungssaison.

Wenn unser Hund viel Zeit alleine verbringt, bekommt er nicht alle Bewegung, die er braucht und im Allgemeinen, fehlt die Stimulation auf jeder Ebene, das ergebnis wird langweilig. Der Mülleimer ist in diesen Fällen deine Rettung. Wenn Sie Ihre Lebensgewohnheiten ändern, werden Streifzüge in den Würfel wahrscheinlich abnehmen.

Die Risiken beim Essen von Müll

Aber zusätzlich zu Langeweile können einige Hunde, die Müll fressen, ein gesundheitliches Problem haben. Es gibt Krankheiten, deren klinische Symptome eine Zunahme des Appetits haben. Der Hund, obwohl er seine Ration verschlingt, wird weiterhin einen unersättlichen Appetit verspüren wer wird ihn in den Mülleimer schubsen um ihn zu beruhigen.

Es sind Hunde, die trotz solcher Nahrungsaufnahme an Gewicht verlieren oder andere Symptome wie eine Verschlechterung des Fellbildes, eine erhöhte Wasseraufnahme usw. Jede Anomalie, die wir bei unserem Hund bemerken, ist ein Grund für eine tierärztliche Beratung. Nur der Profi kann herausfinden, was los ist und es behandeln.

Auf der anderen Seite kann der Akt des Essens von Müll selbst eine Lebensmittelvergiftung durch verdorbenes Essen verursachen oder nicht für Hunde geeignet. Auf der anderen Seite sind Behälter und andere Abfälle die Ursache von Wunden, wenn es sich um Einstiche handelt, Verstopfungen, wenn sie im Verdauungssystem verbleiben usw. Diese Fälle sind in der Regel tierärztliche Notfälle.

Tipps, damit der Hund nicht aus der Mülltonne frisst

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Tatsache, dass ein Hund im Mülleimer wühlen möchte, als normales Verhalten für seine Art interpretiert werden kann. Aber die Risiken, die das Essen von Müll für ihn birgt, sind für uns als verantwortungsbewusste Betreuer mehr als Grund genug, alles zu tun, um dies zu verhindern. Diese sind:

  • Sorgen um körperliche und geistige Bedürfnisse befriedigen von deinem Hund. Es ist der beste Weg, Langeweile und destruktives Verhalten zu bekämpfen.
  • Machen Sie einen Zeitplan für Spaziergänge, Mahlzeiten und andere Aktivitäten. Zu wissen, wann man essen muss, ist sich eher weniger bewusst, was man wegwirft.
  • Bilden Sie ihn aus, dank der Grundausbildung können Sie lehre ihn, dem "Nein"-Befehl zu gehorchen, obwohl es normalerweise nicht funktioniert, wenn Sie nicht anwesend sind.
  • Suche einen Mülleimer hundesicher oder halte es außer Reichweite.
  • Geh vor allen zum Tierarzt verdächtiges Krankheitszeichen, sowie mindestens jährliche Überprüfungen, die jede Pathologie frühzeitig erkennen. Wenn das Problem psychologischer Natur ist, kann Ihnen ein Verhaltensspezialist oder Ethologe für Hunde helfen.

Kategorie:
Können Hunde eine Zwangsstörung bekommen??
Wie man einen Shar Pei trainiert?