Haupt gegenwärtigÜberlegungen bei der Einreichung einer Anzeige wegen Tiermissbrauchs

Überlegungen bei der Einreichung einer Anzeige wegen Tiermissbrauchs

gegenwärtig : Überlegungen bei der Einreichung einer Anzeige wegen Tiermissbrauchs

Trotz immer weiterentwickelter Vorschriften und Gesetze gibt es in Wahrheit immer noch Tierquälerei. Um diese Geißel zu bekämpfen, ist der erste Schritt eine Beschwerde einzureichen.

Geschrieben und verifiziert vom Anwalt Francisco Maria Garcia am 03. Januar 2021.

Letztes Update: 03. Januar 2021

Jeden Tag gibt es mehr Menschen, denen der Respekt und die Rechte von Tieren am Herzen liegen. Nichtsdestotrotz, eine nicht zu verbergende Realität ist, dass es immer noch Tierquälerei gibt. Die gute Nachricht ist, dass Gesetze und Vorschriften für alle, die sich an diesen verabscheuungswürdigen Praktiken beteiligen, immer strenger werden.

Darüber hinaus können normale Bürger bei diesem Kampf gegen Missbrauch sehr hilfreich sein, da es in ihrer Hand liegt, sich zu melden, wenn sie eine solche Situation beobachten.

So melden Sie Tiermissbrauch?

Der Umfang dessen, was als Tiermissbrauch angesehen wird, kann von einer Gemeinschaft und von einem Land zum anderen variieren. Deshalb, Es ist ratsam, sich über die geltenden Gesetze zu informieren rund um das Thema. Trotzdem gibt es einige grundlegende Parameter, die darauf hindeuten können, dass ein Tier misshandelt wird.

Eine der wichtigsten Überlegungen bei der Einreichung einer Anzeige wegen Tiermissbrauchs ist, diese zu begleiten, wenn möglich mit Foto- oder Videobeweis. Auf diese Weise erhält die Beschwerde ein viel größeres Gewicht und es ist möglich, dass das Gesetz schneller vorgeht als nur durch Mundpropaganda.

Was gilt als Tierquälerei?

Man kann von Misshandlung sprechen, wenn sich ein Tier in einem schrecklichen Gesundheits-, Futter- und Hygienezustand befindet. Es gilt auch als Missbrauch, wenn Lebewesen werden geschlagen, getreten oder erhalten allgemein schwere körperliche Angriffe. Ebenso fällt der nicht autorisierte Straßenverkauf in diese Kategorie.

In der Regel, Es ist sehr leicht zu bemerken, wenn ein Tier misshandelt wird. Diese Lebewesen sind normalerweise schmutzig, mit offensichtlichen Gesundheitsproblemen und fortgeschrittener Unterernährung.

Darüber hinaus ist es möglich, dass sie mit großer Angst reagieren, wenn sich eine andere Person ihnen nähert, d. h. den Kontakt mit Menschen und sogar mit anderen Tierarten meiden.

Gilt das Führen eines Hundes an der Leine als Missbrauch??

Ein Tier an der Leine zu halten kann als Missbrauch angesehen werden wenn Sie bestimmte Bedingungen nicht erfüllen. Natürlich ist dies auch ein Aspekt, der von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich sein kann.

In der Regel, damit ein angebundenes Tier nicht als misshandelt gilt, kann es nicht dauerhaft angebunden werden. Ebenso müssen sie älter als 6 Monate sein, mobil sein, eine Unterkunft haben und im Allgemeinen einen guten hygienischen und gesundheitlichen Zustand aufweisen.

Aus dem gleichen Grund, wenn ein angebundenes und in schlechtem Zustand befindliches Tier beobachtet wird, Es ist wichtig, fotografische Beweise zu sammeln oder auf Video, bevor Sie den offiziellen Bericht erstellen an den Naturschutzdienst (SEPRONA) oder an die zuständigen Behörden jeder Gemeinde.

Wer kann Missbrauch melden?

Die Anzeige wegen Tiermissbrauchs kann von jeder volljährigen Person eingereicht werden, die Kenntnis von der Situation hat. Wie wir sehen, ist es am ratsamsten, ihm Beweise beizufügen, aber wenn dies nicht möglich ist, kann die Beschwerde trotzdem eingereicht werden.

Je nach Schwere des Falls können die Behörden mehr oder weniger schnell handeln.

Zweitens, Es ist wichtig zu beachten, dass Berichte nicht anonym sein können. Ebenso ist es nicht erforderlich, dass der Beschwerdeführer die Person, die den Missbrauch begeht, kennt oder eine direkte Beziehung zu ihr hat.

Sie können sich als Einzelperson oder auch über einen Verein beschweren. Als Privatperson ist es jedoch viel mächtiger und nützlicher, vor allem, um ein direkter Zeuge des Falles zu sein. Auf der anderen Seite schafft es einen positiven Präzedenzfall in der Gemeinschaft, indem ein echtes Interesse an der Achtung der Regeln und Rechte von Tieren beobachtet wird.

Wenn das Leben des Tieres in Gefahr ist, sollte dies umgehend SEPRONA oder der Guardia Civil gemeldet werden. Nächste, Sie können auch vor Gericht klagen, Empfohlene Maßnahmen, um mehr Druck auf den Fall auszuüben. Es besteht auch die Möglichkeit, eine Verwaltungsbeschwerde bei der Stadtverwaltung oder dem Ministerium einzureichen.

Wenn der Missbrauchsfall im Internet beobachtet wird, Es ist möglich, auf die telematische Kriminalitätsabteilung der Guardia Civil zurückzugreifen. In diesem Fall führt dies aus der Ferne nicht zu einer formellen Beschwerde, sondern versetzt die Behörden in Alarmbereitschaft.

Gemeinsam können wir Tierquälerei stoppen

Jeder kann einen positiven Unterschied in seiner Gemeinschaft machen. Der beste Weg, dies zu tun, besteht darin, konkrete und rechtliche Schritte gegen diejenigen einzuleiten, die das Gesetz und die Rechte von Mensch und Tier verletzen.

Kategorie:
Können Hunde eine Zwangsstörung bekommen??
Wie man einen Shar Pei trainiert?