Haupt interessantHundefütterung nach Alter

Hundefütterung nach Alter

interessant : Hundefütterung nach Alter

Wie beim Menschen variiert auch die Ernährung des Hundes mit zunehmendem Wachstum

Geschrieben und verifiziert vom Biotechnologen Alejandro Rodriguez am 16. August 2019.

Letztes Update: 16. August 2019

Die physiologischen Bedürfnisse vieler Lebewesen variieren im Laufe ihres Lebens. Unter diesen ist die Nahrung eine der wichtigsten und sie ist für die richtige Entwicklung notwendig. Daher geben wir Ihnen in diesem Artikel einige Richtlinien, damit Sie wissen, wie die Ernährung des Hundes je nach Alter variiert.

Der neugeborene Hund

Wenn es um die altersgerechte Hundefütterung geht, ist das Neugeborenenstadium vielleicht ein Moment, der eine grundlegende Rolle spielt. In den ersten Tagen - und ungefähr bis zum Alter von 6 Wochen - die Hauptnahrungsquelle sollte Muttermilch sein. Muttermilch liefert nicht nur alle notwendigen Nährstoffe, sondern ist auch eine Quelle von Abwehrkräften und anderen lebenswichtigen Komponenten für das Immunsystem.

Manchmal haben wir keinen Zugang zu Muttermilch. Unsere erste Idee, das Neugeborene zu füttern, könnte Milch sein, und es ist eine gute Idee. Aber das muss man wissen Nicht alle Milchsorten sind für den Verzehr bei Hunden geeignet, und deshalb müssen wir auf eine spezielle Handelsformel zurückgreifen. Es ist auch wichtig, dass wir in dieser Phase auf die Verdauung des Neugeborenen achten, um sicherzustellen, dass alles gut läuft.

Hundefütterung nach Alter: Welpe

Nach den ersten Wochen kann unser kleiner Liebling feste Nahrung aufnehmen. Aber sei vorsichtig, denn Es wird empfohlen, die Nahrung weich oder angefeuchtet zu halten, um die Aufnahme zu erleichtern.

In dieser Phase ist der Energiebedarf unseres Haustieres enorm, noch mehr als der eines Erwachsenen. Daher muss die Ernährung reich an verschiedenen Grundbestandteile: Proteine, Fette und Kalzium, die Ihnen genug Energie zum Wachsen und Entwickeln geben.

Bezüglich der Fütterungsart können wir, obwohl sie je nach Rasse und Größe des Tieres variiert, ein spezielles Futter für Jungtiere auswählen, oder gib ihm Lebensmittel, die die oben genannten Nährstoffe enthalten und die leicht verdaulich sind: Fleisch oder Reis sind eine gute Wahl.

Die tägliche Nahrungsdosis sollte etwa drei Mal täglich eingenommen werden. Während sie wachsen, kann sie um zwei oder sogar eine tägliche Einnahme reduziert werden. Sie sollten auch bedenken, dass diese Ernährungsumstellung schrittweise erfolgen sollte.

Fütterung von erwachsenen Hunden

Wenn wir es richtig füttern, entwickelt sich unser Haustier schnell bis zum Erwachsenenalter. Hier spielt die Rasse eine entscheidende Rolle, da kleine Hunde mit 12 Monaten ausgewachsen sind, während Hunde großer oder riesiger Rassen zwischen 15 und 24 Monate brauchen, um erwachsen zu werden.

Wenn sie erwachsen sind, ändern sich die Ernährungsbedürfnisse und die Diät wird zur Erhaltungsdiät. Sie brauchen weniger Energie als in der Welpenphase. In dieser Phase sollten Sie Ihre Kalorien- und Kalziumzufuhr reduzieren, um Übergewicht zu vermeiden. Proteine ​​und Kohlenhydrate müssen jedoch weiterhin in der Nahrung vorhanden sein.

Wie bei den restlichen Wachstumsphasen, es gibt spezielle Feeds für diese Phase. Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich am besten an Ihren Tierarzt, der Ihnen je nach Rasse und Größe Ihres Hundes das beste Futter vorschlägt. Wenn unser Haustier zum Beispiel sehr aktiv ist, ist es vielleicht praktisch, dass sein Futter ihm genug Energie gibt, um aktiv zu bleiben.

Wie man einen älteren Hund füttert?

Das Seniorenstadium eines Hundes ist mit einer Reihe von Faktoren verbunden: weniger tägliche Aktivität, eine geringere Nährstoffaufnahme oder ein geschwächtes Immunsystem. Aus diesem Grund sollte die Ernährung in dieser Phase speziell auf sie abgestimmt sein.

Da sie nicht mehr so ​​aktiv sind wie zuvor, sollte die Ernährung unseres Hundes kalorien- und eiweißarm sein, um Übergewicht und Nierenschäden zu vermeiden. Der Ballaststoffanteil sollte hoch sein, um die Verdauung und den Abtransport zu erleichtern.

Interessant ist auch das das ausgewählte Futter enthält Mineralien und Antioxidantien, das hilft ihnen, Nährstoffe aufzunehmen und ihr Immunsystem stabil zu halten.

Kategorie:
Was ist das kleinste Insekt??
Was fressen Schweine?