Haupt interessantDie Bedeutung des Waschens des Futternapfs für Haustiere

Die Bedeutung des Waschens des Futternapfs für Haustiere

interessant : Die Bedeutung des Waschens des Futternapfs für Haustiere

Hygiene ist unerlässlich, um Mikroorganismen zu bekämpfen und unsere Haustiere gesund zu halten.

Geschrieben und verifiziert vom Biologen Elsa M. von Arribas 22. Mai 2020.

Letztes Update: 22. Mai 2020

Dass unsere Haustiere eine angemessene Hygiene haben und ihre Gegenstände sauber gehalten werden, ist von wesentlicher Bedeutung. Weil, Es ist praktisch zu wissen, wie man den Essensteller wäscht, Getränk und andere Utensilien des Tieres.

Auch wenn es seltsam erscheinen mag, der Schwerpunkt liegt immer darauf, Haustiere sauber zu halten, aber ihre Habseligkeiten werden oft vergessen. Dies ist paradox, da eine hohe Keimbelastung in den täglichen Gebrauchsgegenständen des Tieres kann schnell in Pathologie übersetzen.

Aus diesem Grund verraten wir Ihnen hier, wie Sie sie richtig reinigen. Wir erwähnen auch einige Tricks, um diese Aufgabe zu erleichtern.

Tierbedarf wie man sie reinigt?

Hier sind einige der häufigsten Zweifel, die beim Reinigen von Tierfutterschalen auftreten können:

Heißes Wasser und Seife unbedingt erforderlich

Zuallererst ist es wichtig zu betonen wie wichtig es ist, den Teller mit heißem Seifenwasser zu waschen. Ebenso muss bei Trinkbrunnen und anderen lebensmittelbezogenen Artikeln verfahren werden.

Bei Trinkbrunnen oder Wassernäpfen wird empfohlen, diese vor dem Befüllen zu trocknen. Obwohl sie täglich gewaschen werden sollten, empfiehlt es sich, sie alle zwei bis drei Tage gründlich zu reinigen.

Es kann sich die Frage nach dem Einsatz chemischer Mittel als Desinfektionsmittel stellen. Experten raten davon ab, diese Mittel zur Desinfektion von Haustiernäpfen zu verwenden.

Die Schüsseln enthalten das Futter des Tieres und die Chemikalien hinterlassen immer Spuren. Daher desinfizieren Sie bei richtiger Verwendung von Seife und Wasser problemlos den Essensteller oder die Tränke.

So reinigen Sie es?

Das Geschirr wird zuerst gespült und mit etwas Seife gewaschen. Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben, da es Reste geben kann. Daher ist Spülen sehr wichtig.

Beim Abspülen des Tellers oder der Schüssel wird die Hand innen und außen herumgeführt. Auf diese Weise, sorgt dafür, dass keine Essensreste übrig bleiben.

Wenn festgestellt wird, dass die Schüssel Schleim oder ein Stückchen enthält, ist es notwendig, weiter zu reiben, bis sie entfernt sind. Zum Schluss wird es gespült und trocknen gelassen oder mit einem Tuch getrocknet.

Wie oft muss man das Essensgeschirr reinigen?

Eine andere Frage die sich stellen könnte ist wie oft spült man den essensteller von Haustieren oder deren Trinkbrunnen. Es wird oft angenommen, dass die Häufigkeit des Waschens von der Art der Ernährung des Tieres abhängt.

Experten empfehlen jedoch, Ihren Essensteller nach jedem Mittagessen zu waschen.  Ebenso empfehlen sie es unabhängig von der Art des Futters, das Haustieren zur Verfügung gestellt wird.

Was passiert, wenn sie nicht gut gereinigt werden??

Zu beachten ist, dass bei Nichtbeachtung der Hygieneempfehlungen der Experten, das Wachstum von Mikroorganismen wird begünstigt. Tiere selbst enthalten eigene Bakterien, die durch Speichel in den Futternapf oder -trog übertragen werden.

Andererseits schaffen die Essensreste im Essensteller selbst eine perfekte Umgebung für das Wachstum von Mikroorganismen.

Sowohl die Futterreste, die Mikroorganismen anziehen, als auch die des Speichels des Tieres finden in schmutzigem Geschirr die ideale Umgebung.

Obwohl es unglaublich erscheint, weisen Experten darauf hin Die Liste potenzieller Krankheitserreger auf Speisen ist riesig. Hier sind einige davon:

  • Bazillus.
  • Streptokokken
  • Enterobakterien
  • Neisseria
  • Salmonellen.

Innerhalb dieser Bakteriengattungen gibt es einige sehr schädliche Krankheitserreger. Nicht nur für Tiere, sondern auch für ältere Menschen, Kinder oder Tiere und Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Salmonellen sind beispielsweise nicht nur für Tiere pathogen, sondern befallen auch den Menschen. Dies kann ein guter Anreiz sein, den Futterteller und andere Habseligkeiten sowohl des Tieres als auch des Erziehungsberechtigten sauber zu halten.

Darüber hinaus ist es auch notwendig, nach dem Waschen solcher Gegenstände richtig zu desinfizieren. Auf diese Weise wird die Ansteckungsgefahr reduziert.

Eine gute Reinigung, die beste Verteidigung

Zuvor haben wir auf einige wichtige Faktoren für das mikrobielle Wachstum in Lebensmittelgerichten hingewiesen. Unter diesen sticht heraus Exposition, Mundhygiene des Tieres und der Umwelt.

Kurz gesagt, die richtige Reinigung der Tierfutterschale ist eine grundlegende Pflicht des Erziehungsberechtigten. Es ist nicht nur wichtig, sich um das Tier auf emotionaler Ebene zu kümmern, es muss auch eine gute Ernährung und körperliche Bewegung einhalten.

Ebenso ist Hygiene, sowohl bei der Reinigung Ihrer Gegenstände als auch bei den Haustieren selbst unerlässlich. Es ist nicht einfach, das Haus mit Haustieren sauber zu halten, aber sie verdienen diese Anstrengung.

Kategorie:
Hunde mit langen Ohren pflegen
10 Kuriositäten der Seegurke