Haupt TiereFühlen Schildkröten durch ihre Panzer??

Fühlen Schildkröten durch ihre Panzer??

Tiere : Fühlen Schildkröten durch ihre Panzer??

So überraschend es auch erscheinen mag, Schildkröten können Reize durch ihre Panzer spüren und taktile Empfindungen genießen.

Geschrieben und verifiziert vom Biologen Silvia Conde am 19. Juli 2020.

Letztes Update: 19. Juli 2020

In vielen Haushalten finden wir Schildkröten als Haustiere. Die Rot-, Gelbohr- oder Cumberland-Schildkrötenarten gehören zu den beliebtesten. Schildkröten gehören zur Gruppe der Reptilien, unterscheiden sich jedoch stark vom Rest ihrer Gruppe durch seine Schale, einzigartig in der Welt der Wirbeltiere.

Der Panzer ist Teil des Skeletts von Schildkröten, aber obwohl er wie ein hartes Material erscheinen mag, das das Tier von außen isoliert, hat es Nervenenden und Blutgefäße durch die das Tier fühlen kann.

Wie ist das Skelett von Schildkröten??

Die Chelonen oder Schildkröten haben sich seit ihrem Ursprung in der Trias kaum verändert, da das Vorhandensein des Panzers ihre morphologische Entwicklung eingeschränkt hat. Dieser kann je nach Tierart unterschiedliche Krümmungen haben, daher variiert auch die Art und Weise, wie der Hals gedehnt wird.

Der Panzer besteht aus geschweißten Knochenplatten, die normalerweise von Epidermisplatten bedeckt sind, die in Anzahl oder Position nicht mit ihnen übereinstimmen. Die Rippen werden von unten oder vom Plastron am Panzer befestigt und die Wirbel werden an den Rückenplatten befestigt.

Bei dieser Art von Anatomie kann man nicht sagen, dass die Schale "ein Haus ist, das sie herumtragen", da Schildkröten können sich in ihrem Panzer verstecken, aber ohne ihn könnten sie nicht leben da es Teil seines Skeletts ist.

Fühlen Schildkröten durch ihre Panzer??

Die Schale besteht aus Knochen und Epidermis. Seine starre Textur ist auf Keratin zurückzuführen, das bei vielen anderen Tieren Haare, Nägel und Hörner bildet.

Dadurch werden Knochen, Muskeln, Blutgefäße und Nerven schichtweise verbunden. Das Rückenmark, das von den Wirbeln des Panzers geschützt durch den gesamten Rücken verläuft, ist für die Übertragung von Nerveninformationen vom und zum Gehirn verantwortlich.

Aus dem Rückenmark entspringen sensorische und motorische Nervenfasern, die die Nervengeflechte bilden, die über den Körper und die Extremitäten verteilt sind. Daher trotz der harten keratinisierten Schichten, der Panzerbereich reagiert empfindlich auf äußere Reize wie Schmerzen.

Wie man mit einer Schildkröte umgeht

Zunächst müssen wir verstehen, dass sich Schildkröten nicht wie ein Hund oder eine Katze verhalten, da sie weniger ausdrucksstarke Tiere sind. Trotzdem sind sie der geselligste innerhalb der Reptiliengruppe.

Um eine Schildkröte zu fangen, müssen wir es fest vor den Hinterbeinen oder um den Panzer zwischen diesen Gliedmaßen herum tun. Wir müssen haben Achten Sie besonders darauf, dass es nicht auf den Boden fällt, um seine Schale nicht zu beschädigen oder zu zerbrechen.

Die kleinsten Exemplare können mit einer Hand zwischen den Fingern gefangen werden, während die größten Exemplare mit beiden Händen auf beiden Seiten der Schale gehalten werden müssen.

Schildkröten im Allgemeinen, Sie sind keine aggressiven Tiere (obwohl einige Schnappschildkröten sein können). Wenn sie Angst haben, ziehen sie ihren Kopf, ihre Beine und ihren Schwanz zurück, bis die Gefahr vorüber ist. Wenn wir ihr Vertrauen gewinnen, können sie uns nahe sein, ohne sich zu verstecken und sich leichter manipulieren zu lassen.

Schildkröten mögen es, gestreichelt zu werden??

Viele Schildkrötenbesitzer sagen, dass Schildkröten gerne mit ihnen interagieren und Teile ihres Körpers zerkratzt und gestreichelt werden. Muscheln sind nicht so empfindlich wie der Rest Ihrer Haut, aber sie können Reize spüren.

Laut Schildkrötenbiologe Matt Evans vom Smithsonian National Zoo Reptile Discovery Center, Schildkröten genießen taktile Empfindungen. Wenn wir ihre Muscheln streicheln und sich am Kopf kratzen, strecken sie den Hals als Zeichen dafür, dass es ihnen gefällt.

Es ist etwas, was sie täglich mit den Schildkröten des Zentrums tun, um sie an die menschliche Interaktion zu gewöhnen und sie von ihren Pflegern und Tierärzten leichter manipulieren zu lassen.

Die Schildkröten es sind sehr langlebige tiere, Und wenn wir ihnen die nötige Pflege bieten, werden sie lange bei uns bleiben. Sie sind neugierige Reptilien und alle Veränderungen in ihrer Umgebung erregen ihre Aufmerksamkeit.

Sie können auch lernen, ihren Besitzer zu erkennen, sie nähern sich, wenn sie merken, dass sie etwas essen werden und manche sind so extrovertiert, dass sie vielleicht die Aufmerksamkeit ihres Besitzers suchen.

Aussehen täuscht

So seltsam es auch klingen mag, viele Reptilien fühlen sich mit ihrem Vormund verbunden, auch wenn sie auf einer bloßen gegenseitigen Beziehung des Nahrungsaustauschs beruhen. Deshalb sollte der Umgang mit Haustieren, unabhängig von Art und Geschlecht, nicht vernachlässigt werden.

Kategorie:
Das Gehirn: das iberische Wildpferd
Hundewindeln: wann, wie und warum“,