Haupt gegenwärtigLegalität beim Online-Kauf von Arzneimitteln für Hunde

Legalität beim Online-Kauf von Arzneimitteln für Hunde

gegenwärtig : Legalität beim Online-Kauf von Arzneimitteln für Hunde

In der heutigen Welt voller Online-Shops können viele Zweifel an der Rechtmäßigkeit des Online-Kaufs von Arzneimitteln für Hunde aufkommen. Hier verraten wir euch ein bisschen mehr dazu.

Geschrieben und verifiziert vom Anwalt Francisco Maria Garcia am 08. Mai 2020.

Letztes Update: 08. Mai 2020

Es ist jetzt möglich, Medikamente für Hunde oder andere Haustiere online zu kaufen. Bis vor kurzem war es völlig verboten, Tierarzneimittel unabhängig von ihrer Art im Netzwerk zu verkaufen und zu kaufen.

Frucht der normativen Evolution, Dank eines neuen königlichen Dekrets ist es möglich, diese Einkäufe zu tätigen, aber mit einigen Einschränkungen. Als nächstes sehen wir mehr Informationen über den Umfang dieser Maßnahme und vor allem, wo ihre Grenzen liegen.

Online-Kauf von Arzneimitteln für Haustiere

Diese Maßnahme, die das Online-Shopping für Hunde erleichtert, ist mit verschiedenen Bedingungen und Garantien verbunden. Ziel ist es, den Verkauf von Fälschungen zu verhindern das kann haustieren schaden. Bis zum Zeitpunkt dieser Maßnahme mussten Tierhalter in Apotheken oder Tierkliniken gehen, um die Medikamente beziehen zu können.

Das hat viele Leute dazu gebracht Drogen illegal über das Internet kaufen. Das Ergebnis, das zunächst vielversprechend erscheinen könnte, zumal die preise waren früher viel günstiger, am Ende war es teurer.

In vielen Fällen handelte es sich um Fälschungen, die nicht den gewünschten Effekt erzielten, und sogar in schwerwiegenderen Fällen könnte sich die Gesundheit des Tieres verschlechtern.

Die Möglichkeit, Medikamente legal über Apotheken und Tierkliniken zu beziehen, reduziert die oben beschriebenen Fälle. Wie beim Online-Verkauf von Arzneimitteln für Menschen unterliegt auch der von Haustieren einigen Einschränkungen, wie dies bei der Fall ist Verschreibungspflichtige Medikamente.

Online-Kauf von Arzneimitteln für Hunde: Hauptaspekte

Der Neue Königliche Erlass, der den Verkauf von Tierarzneimitteln erlaubt, ist dem von Arzneimitteln für Menschen sehr ähnlich, insbesondere in Bezug auf Beschränkungen. Einer der bekanntesten ist der Verbot verschreibungspflichtiger Medikamente.

Auch der Verkauf von behördlichen Rezepturen sowie amtlichen Präparaten ist untersagt. Andererseits dürfen nicht nach den neuen Vorschriften zugelassene Tierarzneimittel weder verkauft noch gekauft werden.

Gleichermaßen Es ist nicht möglich, Autoimpfstoffe zu verkaufen und natürlich, wie bereits erwähnt, alle Medikamente, die verschreibungspflichtig oder tierärztlich verschreibungspflichtig sind.

Futtermittel dürfen verkauft werden, solange es keine medizinischen Bestandteile enthält. Zusätzlich zu all dem oben, Es ist sehr wichtig, auf die rechtlichen Aspekte von Arzneimitteln zu achten, insbesondere in dem Sinne, dass sie von der spanischen Agentur für Arzneimittel und Gesundheitsprodukte (AEMPS) ordnungsgemäß zugelassen sein müssen.

Wichtig ist auch, dass diese Medikamente sind im Tierarzneimittelregister registriert. Kontrolle ist immer der Schlüssel zu guter Sicherheit.

Online-Verkauf: Grundvoraussetzungen

Unternehmen, die Tierarzneimittel verkaufen möchten, müssen eine Reihe von Anforderungen erfüllen. Das erste ist eine Mitteilung an die entsprechende autonome Gemeinschaft senden, in der die Absicht des Online-Verkaufs angegeben ist.

Diese Mitteilung muss einige grundlegende Informationen enthalten, wie z. B.: Online-Adresse des Geschäfts, Beginn der Geschäftstätigkeit, Informationen über den Versand von Medikamenten, unter anderem.

Es ist wichtig, dass jeder Verkauf unter direkter Intervention eines Tierarztes erfolgt, der den Kunden zusätzlich um zusätzliche Informationen bitten kann, die er für relevant hält. Der Käufer muss ausreichend und rechtzeitig über seinen Fall informiert werden, speziell über die Verwendung des Medikaments.

Eine weitere lebenswichtige Tatsache ist, dass der Verkauf von Medikamenten muss direkt erfolgen, ohne irgendwelche Vermittler. Das heißt, es muss direkt in der Apotheke, Tierklinik oder im Online-Shop erfolgen, die für eine solche Verwendung bestimmt sind.

Der Einsatz von Vermittlern ist nicht möglich oder legal. Darüber hinaus müssen die Verantwortlichen bei der Lieferung derselben sicherstellen, dass sie den am besten geeigneten Transport verwenden, um Veränderungen der Medikamente zu vermeiden.

Ja zum Beispiel, einer der Käufer befindet sich in einem anderen Mitgliedsstaat der Europäischen Union, Der Verkauf ist nur möglich, wenn er den Anforderungen dieses Staates entspricht und auch alle erforderlichen Vorschriften einhält.

Der Online-Kauf von Medikamenten für Hunde und andere Haustiere ist jetzt möglich. Es ist jedoch sehr wichtig, dass Käufer seien wachsam, dies über Rechtsportale zu tun, da davon die Qualität des Produktes abhängt und natürlich auch die Gesundheit unserer Haustiere.

Kategorie:
Hunde mit langen Ohren pflegen
10 Kuriositäten der Seegurke