Haupt TiereWarum können Katzen aggressiv werden?

Warum können Katzen aggressiv werden?

Tiere : Warum können Katzen aggressiv werden?

Katzen können aus verschiedenen Gründen aggressiv werden. Hier sind einige Gründe, warum Katzen aggressiv werden, sowie die Warnzeichen und der Umgang mit jedem.

Geschrieben und verifiziert durch Biochemie Luz Eduviges Thomas-Romero am 22. Januar 2020.

Letztes Update: 22. Januar 2020

Irgendwann können wir erleben, dass Katzen aggressiv werden können. Sogar, erfahrenere Tierpfleger können angesichts einer aggressiven Katze mit Adrenalin geladen sein.

Bei weniger erfahrenen Menschen kann ein Angriff katzenartiger Aggression Angst auslösen, weil sie nicht wissen, wie man mit einer aggressiven Katze umgeht.

Wir müssen akzeptieren, dass Katzen nicht plötzlich verrückt werden: Warnzeichen gibt es fast immer. Außerdem gibt es fast immer einen guten Grund für die Aggression von Katzen. Hier sind mehrere Gründe, warum Katzen aggressiv werden können und wie man damit umgeht.

1. Katzen können aggressiv werden, weil sie Schmerzen haben

Schmerzen sind die häufigste medizinische Ursache für einen plötzlichen Angriff, besonders bei älteren Katzen oder solchen, die schon immer ein ruhiges Temperament hatten.

Erkrankungen wie Arthritis, Zahnerkrankungen, Traumata und Infektionen sind nur einige der Erkrankungen, die Schmerzen verursachen können. Es ist üblich, dass eine aggressive Reaktion auftritt, wenn eine Katze in einem schmerzhaften Bereich berührt wird – oder sie glaubt, dass sie berührt werden könnte.

Neben Schmerzen können auch andere medizinische Ursachen wie kognitive Beeinträchtigung, Verlust des normalen sensorischen Inputs oder neurologische Probleme zu Aggressionen führen.

2. Katzenaggression kann die Antwort auf Angst sein

Häufig, Katzen haben Angst, wenn sie eine Bedrohung wahrnehmen, der sie nicht entkommen können. In diesen Fällen ist es wichtig zu bedenken, dass es sich um ein erlerntes Verhalten aufgrund von Erfahrungen aus der Vergangenheit handeln kann.

Die Aufgabe besteht darin, das Ereignis (die Ereignisse) aufzuklären, das die Katze als Bedrohung wahrnimmt. Zu diesem Zweck ist es wichtig, die Körpersprache, die die verängstigte Katze ausdrückt, ‚zu lesen‘. Einige Anzeichen sind, dass es sich zur Seite dreht, dass der Schwanz angehoben ist und das Fell größer aussieht. Sie können auch beobachten, dass ihre Ohren neben dem Zischen abflachen und ihre Pupillen erweitert sind.

Natürlich riskiert der Versuch, sich in diesem Zustand einer Katze zu nähern, eine aggressive Reaktion. Es geht nicht darum, ob deine Katze dich mag oder nicht, da sie sich mitten in einer Panikreaktion befindet.

3. Katzen können aus Frustration aggressiv werden

In katzenhafter Aggressivität, der Begriff ‚umgeleitete Aggression ‘ bezieht sich auf die gewalttätigen Handlungen der Katze, weil sie das Objekt ihrer räuberischen Leidenschaft nicht erreichen können. Es gilt als eine der unberechenbarsten und gefährlichsten Arten der katzenartigen Aggression.

In diesen Fällen ist eine Katze durch einen äußeren Reiz in einem übererregten Zustand: ein Tier draußen, Eichhörnchen laufen, die sie nicht verfolgen können, ein beängstigendes Geräusch oder ein beängstigender Geruch. Angesichts solcher Reize kann die Mieze ihren unterdrückten Impuls scheinbar aus dem Nichts auf jede Person oder ein in der Nähe befindliches Tier ablassen.

4. Der Impuls, ihr Territorium zu schützen

Territoriale Aggression tritt auf, wenn eine Katze spürt, dass ein Eindringling in ihr Territorium eindringt. Obwohl sie oft auf andere Katzen abzielen, können auch Menschen und andere Tiere angegriffen werden.

In diesem Fall ist es wichtig zu wissen, dass ein häufiger Auslöser die Einführung eines neuen Haustieres oder sogar einer neuen Person im Haus ist. Es passiert auch bei kürzlichem Umzug oder neuen Katzen in der Nachbarschaft.

Natürlich ist eine Katze, die nicht kastriert ist, viel wahrscheinlicher aggressiv, um ihr Territorium zu schützen. Die erste Empfehlung ist, dass Sie, wenn Sie zwei Katzen kämpfen sehen, nicht physisch eingreifen, da sie sicherlich das Ziel der Aggression beider Teilnehmer werden wird.

Kann katzenartige Aggression erfolgreich bewältigt werden??

Wisse, dass es egal ist, was die Ursache des Angriffs ist; es gibt fast immer Warnzeichen. Wenn Sie also verstehen, dass die Körpersprache der Katze Priorität hat, können Sie erkennen, wann Ihr geliebtes Haustier in seiner Stimmung voranschreitet, bevor Sie den kritischen Punkt erreichen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Lösung der plötzlichen katzenartigen Aggressivität Zeit braucht und Geduld und Engagement erfordert. Es ist wichtig, dass Sie sich rechtzeitig von Ihrem Tierarzt helfen lassen.

Kategorie:
In Deutschland finden Wanderer einen Welpen und bestätigen ihren am meisten gefürchteten Verdacht“,
Unterschiede zwischen Alaskan Malamute und Siberian Husky