Haupt gegenwärtigVor- und Nachteile des Haustieradoptionsvertrags

Vor- und Nachteile des Haustieradoptionsvertrags

gegenwärtig : Vor- und Nachteile des Haustieradoptionsvertrags

Wenn Sie ein Haustier jeglicher Art adoptieren möchten, müssen Sie vorher einige Punkte berücksichtigen.

Geschrieben und verifiziert vom Anwalt Francisco Maria Garcia am 04. November 2018.

Letztes Update: 04. November 2018

Heute, Es ist immer üblicher, einen Adoptionsvertrag zu unterzeichnen, wenn Sie sich entscheiden, unser Haus mit einem zu teilen adoptiertes Haustier. Obwohl dies nicht obligatorisch ist, ist es eine gültige und würdige Möglichkeit, die Adoption und eine verantwortungsvolle Amtszeit zu fördern.

In Wirklichkeit kennen viele Menschen die Vor- und Nachteile der Unterzeichnung dieses Dokuments nicht. Als nächstes bieten wir Ihnen die wichtigsten Details eines Haustieradoptionsvertrags.

Was ist ein Haustieradoptionsvertrag??

Der Haustieradoptionsvertrag ist ein verbindliches Dokument, das die Bedingungen enthält, die die genannte Handlung zugrunde legen und leiten. Dieses Dokument kann zwischen zwei natürlichen Personen oder zwischen einem Tierheim oder Tierheim und einer natürlichen Person erstellt werden.

Der Eigentumsnachweis des Tieres muss im Text des Adoptionsvertrages nachgewiesen werden. Das heißt, wie das Tier in die Hände der Person gelangt ist, die es zur Adoption freigibt.

Selbstverständlich dürfen in diesem Dokument auch die Regeln und Verantwortlichkeiten, die mit dem Annahmeakt verbunden sind, nicht fehlen. Bei der Adoption behält jede Partei eine ordnungsgemäß unterzeichnete Kopie des Dokuments.

Um ihre Rechtswirksamkeit zu gewährleisten, müssen die Rubriken auf allen Seiten des Vertrages erscheinen. Darüber hinaus muss das Dokument alle Identifikationsdaten der Person oder Institution enthalten, die das Tier zur Adoption freigibt und es empfängt.

Weiter zu den formalen Aspekten ist es auch wichtig, dass die Kopie bei der Abgabe des Tieres zur Adoption und nicht zu einem späteren Zeitpunkt vorgelegt wird.

Welche Aspekte regelt der Adoptionsvertrag?

Wie bereits erwähnt, regelt dieses Dokument nicht nur die Art und Weise, in der das Tier an seinen neuen Vormund übergeben wird, sondern auch seine Pflichten und Verantwortlichkeiten bei der Übernahme der Pflege eines Haustieres.

Der Gesundheitszustand des Tieres in der Adoptionsakte muss auch im Vertrag zum Ausdruck kommen, mit dem entsprechend aktualisierten Gesundheitsbuch.

Für den Fall, dass das Tier eine bestimmte Krankheit oder einen besonderen Bedarf hat, ist es auch angemessen, dass diese Informationen im Adoptionsvertrag festgehalten werden.

Als nächstes fassen wir die wichtigsten Aspekte zusammen, die enthalten sein müssen und durch den Tieradoptionsvertrag geregelt werden:

  • Lieferdetails. Ort, Datum, Uhrzeit und Zustand der Abgabe des Tieres zur Adoption.
  • Spenderidentifikation. Persönliche und grundlegende Daten der natürlichen Person oder Organisation, die das Haustier zur Adoption freigibt.
  • Details zum neuen Tutor.  Persönliche und grundlegende Daten der natürlichen Person, die das Haustier zur Adoption erhält.
  • Annahmebetrag. Falls für die Adoption ein Betrag gezahlt werden muss, muss der Wert im Kontakt sowie die Zahlungsweise angegeben werden.
  • Tiergesundheitsstatus. Aktualisierte Gesundheitsakte, Gesundheitszustand gemäß körperlicher Untersuchung durch einen Tierarzt, spezifische Krankheiten oder Bedürfnisse, die er hat usw.
  • Gesundheitsgeschichte. Wenn der Hund einige Krankheiten hatte, muss er im Adoptionsvertrag eingetragen werden, ebenso wie die durchgeführten Behandlungen.
  • Behandlungen und Arztpraxen. Aus dem Adoptionsvertrag müssen auch die medizinischen oder chirurgischen Praktiken hervorgehen, denen das Tier unterzogen wurde. Zum Beispiel: Kastration oder Sterilisation, chirurgische Eingriffe, Entwurmung usw.

Grundklauseln des Haustieradoptionsvertrags

Das Hauptziel der Grundklauseln des Adoptionsvertrags besteht darin, die richtige Pflege des Tieres zu gewährleisten. Als nächstes stellen wir die wesentlichen Bedingungen vor, die dieses Dokument für Ihr Wissen ausmachen:

  • Verpflichten Sie sich, das adoptierte Tier gebührend zu versorgen.
  • Missbrauchen Sie das Haustier in keiner Weise, sei es physisch oder emotional.
  • Lassen Sie das Tier niemals im Stich, ignorieren oder geben Sie es anderen Menschen.
  • Verpflichtung zur Rückgabe des Tieres an die Einrichtung oder an die Spenderperson falls Sie nicht die richtige Pflege anbieten können.
  • Identifikationsdaten bei Änderungen aktualisieren (z.B. Adressverschiebung).
  • Stimmen Sie zu, die Überwachung durch das Tierheim oder den Tierschützer einzuhalten und zu erleichtern, um die Gesundheit und das Wohlbefinden des Tieres zusätzlich zu seiner Anpassung an das neue Zuhause zu gewährleisten.

Bei Verstoß gegen eine der Klauseln kann der Vormund das Tier an die Spenderinstitution oder -person zurückgeben. Ebenso kann der Spender das Tier auch aus Gründen der Nichteinhaltung wieder in Besitz nehmen.

Daher beobachten wir, dass Das Ziel der Unterzeichnung eines Adoptionsvertrags besteht darin, sich zur Förderung und Ausübung einer verantwortungsvollen Haustierhaltung zu verpflichten.

Kategorie:
In Deutschland finden Wanderer einen Welpen und bestätigen ihren am meisten gefürchteten Verdacht“,
Unterschiede zwischen Alaskan Malamute und Siberian Husky