Haupt interessantKönnen Sie einen Polizei- oder Rettungshund adoptieren??

Können Sie einen Polizei- oder Rettungshund adoptieren??

interessant : Können Sie einen Polizei- oder Rettungshund adoptieren??

Dass Hunde unsere besten Freunde sind, steht außer Frage. Sie zeigen es Tag für Tag in unseren Häusern. Aber darüber hinaus gibt es andere Hunde, die alles geben, um uns bei so wichtigen Aufgaben wie der Rettung von Menschen zu helfen.

Nach einer lebenslangen Ausbildung im öffentlichen Dienst verdienen all diese Polizei- oder Rettungshunde den besten Ruhestand. Wussten Sie, dass sie adoptiert werden können?? Wir erklären wie unten.

  • Sie können auch mögen: Vorteile der Adoption eines erwachsenen Hundes

Index

  • 1 Die sehr nützlichen Diensthunde
  • 2 Adoptiere einen Rettungs- oder Polizeihund
  • 3 Verfahren zur Adoption von Polizei- oder Rettungshunden
  • 4 Was Sie vor der Adoption beachten sollten
  • 5 Adoptionsprogramm für Polizei- oder Rettungshunde

Die sehr hilfsbereiten Diensthunde

Hunde, die im Polizei- oder Rettungsdienst tätig sind, werden im ersten Lebensabschnitt intensiv trainiert. Gut gerüstet um Drogen, Sprengstoffe oder gefährdete Personen aufzuspüren, sowie im Gehorsam perfekt erzogen, sind in der Stelle beschäftigt, für die sie etwa 7-9 Jahre entsandt wurden.

In diesem Alter, wenn sie beginnen, ihre Fähigkeiten und ihre körperliche Verfassung zu verlieren, ist es Zeit für sie, in Rente zu gehen. Dann ziehen einige, die Mehrheit, um, um mit dem Führer zu leben, mit dem sie zusammengearbeitet haben. Aber manchmal ist dies nicht möglich, weil sie bereits mit anderen Tieren zusammenleben, eine Allergie in der Familie besteht usw. Diese Hunde werden diejenigen sein, die ein Zuhause brauchen.

In den wenigsten Fällen wird dies für Hunde angestrebt, die zwar erzogen, aber aus irgendeinem Grund endgültig ausrangiert wurden oder an einem gesundheitlichen Problem leiden, das die Erfüllung ihrer Aufgabe verhindert oder erschwert. Während für sie kein neues Zuhause gefunden wird, ist es normal, dass sie in der Hundeabteilung warten, zu der sie gehört haben.

Adoptiere einen Rettungs- oder Polizeihund

Obwohl es eine große Anzahl von Schutzverbänden gibt, die für das Sammeln, Heilen und Übergeben von Hunden zuständig sind, die eine Familie zur Adoption benötigen, ist nicht jeder Beschützer für Sie geeignet, wenn Sie sich für die Adoption eines Rettungs- oder Polizeihundes interessieren. Bis vor kurzem waren ihre eigenen Guides dafür verantwortlich, ein Haus für diese Art von Hunden zu finden.

Aber seit einigen Jahren Es gibt spezielle Vereine, die pensionierte Hunde mit Familien in Kontakt bringen, die daran interessiert sind, ihnen ein Zuhause zu geben in seinen letzten Lebensjahren. Um eine zu bekommen, müssen Sie also die Ihrem Wohnort am nächsten gelegene finden und sich über ihre Adoptionsbedingungen informieren.

Natürlich muss man wissen, dass es nur wenige Hunde mit diesen Eigenschaften gibt, die ein Zuhause suchen, daher übersteigt die Nachfrage das Angebot. Wer nicht warten möchte, findet in jedem Tierheim oder Zwinger ebenso außergewöhnliche Hunde, die auch ein Zuhause verdienen.

Adoptionsverfahren für Polizei- oder Rettungshunde

Denken Sie daran, dass die Adoption eines Hundes ein mühsamer Prozess ist, der lang und erschöpfend erscheinen kann. Es ist jedoch wichtig, sicherzustellen, dass dieses Zuhause für den Hund am besten geeignet ist. Dies sind die Schritte, die Sie befolgen müssen:

  • Sie senden Ihnen zunächst den sogenannten Pre-Adoption-Fragebogen zum Ausfüllen und Versenden per E-Mail zu.
  • Anhand dieser Daten wird der Verein zusammen mit den Hundeführern beurteilen, ob einer der verfügbaren Hunde in das vorgeschlagene Zuhause passt.
  • Manchmal werden sie Ihre Kandidatur genehmigen, aber es wird keinen Hund mit den Eigenschaften geben, die sie für ideal für Ihr Zuhause halten. In diesem Fall halten sie dich auf der Warteliste.
  • Wenn es bereits einen perfekten Hund für Ihr Haus gibt, ruft der Verein Sie zu einem persönlichen Gespräch an. Dies wird bei Ihnen zu Hause sein, damit sie die Lebensbedingungen des Hundes einschätzen können.
  • Wenn der Verband nach all diesen Schritten entscheidet, dass alles in Ordnung ist, wird ein Datum für die Lieferung an Sie festgelegt.
  • Der letzte Schritt ist die Unterzeichnung des Adoptionsvertrags. Mit ihm verpflichten wir uns zu einer telefonischen oder persönlichen Nachsorge, damit der Verein bestätigen kann, dass wir uns gut um den Hund kümmern. Es wird Ihnen entwurmt, geimpft, gechipt und manchmal sterilisiert geliefert.

Was ist vor der Adoption zu beachten

Logischerweise sind die meisten Hunde, die aus dem Dienst zurückgezogen wurden, im fortgeschrittenen Alter. Dies impliziert, dass sie eine spezielle Betreuung benötigen, wie beispielsweise eine spezielle Ernährung, häufigere tierärztliche Untersuchungen und natürlich Behandlungen und Lebensbedingungen, die den Erkrankungen, an denen sie leiden, angemessen sind.

Guter Teil dieser Hunde gehören zu Rassen, die für Krankheiten wie Dysplasie prädisponiert sind. Andere ziehen sich gerade deshalb zurück, weil bei ihnen eine Pathologie festgestellt wurde, die die Arbeit beeinträchtigt. Das heißt, es hat Vorteile, einen perfekt ausgebildeten Hund zu adoptieren, aber Sie müssen sich seiner Bedürfnisse und seines Lebensstadiums bewusst sein.

Vergessen Sie auf der psychologischen Ebene jedoch nicht, dass es sich um Arbeitshunde handelt, die, obwohl sie älter sind, eine angemessene Stimulation benötigen, um Verhaltensprobleme zu vermeiden. Sie sind auch an ein hohes Maß an Aktivität gewöhnt.

Adoptionsprogramm für Polizei- oder Rettungshunde

Es besteht auch die Möglichkeit, einen Welpen zu betreuen, der im Erwachsenenalter auf Polizeiarbeit ausgebildet wird. In diesem Fall versuchen wir, ein Zuhause zu finden, in dem der Hund eine gute Sozialisation erhält, was für die zukünftige Ausbildung der Schlüssel ist.

Ein Vertrag wird unterzeichnet und die für den Hund zuständige Einheit übernimmt alle Fütterungs- und Tierarztkosten. Ein solches Programm richtet sich an Familien mit Kindern und führt neben der regelmäßigen Überwachung auch ein persönliches Gespräch vor Abgabe des Hundes durch.

Aber natürlich muss der Hund in etwa 7-8 Monaten in die Einrichtungen zurückkehren, in denen er bis zu seiner Pensionierung arbeiten wird. Wie bei Erwachsenen ist die Nachfrage größer als das Angebot. Wer also nicht lange warten möchte, kann einen Welpen vom Beschützer in seiner Nähe aufnehmen.

  • Schutz, um einen Rettungs- oder Polizeihund zu adoptieren: Heroesde4patas

Kategorie:
Wie ist ein Labrador Retriever??
Die gesunde Zucht einer Rinderkuh