Haupt GesundheitSechs Tipps zur Pflege des Herzens bei Hunden

Sechs Tipps zur Pflege des Herzens bei Hunden

Gesundheit : Sechs Tipps zur Pflege des Herzens bei Hunden

Die Gesundheit des Herzens Ihres Hundes ist sehr wichtig, damit er glücklich und zufrieden ist. Hier einige Tipps zum Thema.

Geschrieben und verifiziert vom Biologen Natalia Laguna am 09. Mai 2020.

Letztes Update: 09. Mai 2020

Wie Menschen haben auch unsere Hundefreunde Herzprobleme. Folge diesen Sechs Tipps zur Herzpflege bei Hunden Es wird für unser Haustier unerlässlich sein, viele Jahre bei uns zu leben.

Herzprobleme treten häufiger bei älteren, fettleibigen Hunden und bei bestimmten Rassen auf. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Kleinen von Problemen verschont bleiben. Der Ursprung dieser Herzerkrankungen ist meist angeboren oder altersbedingt, die ersten sind komplexer.

Beispielsweise ist bei kleinen Rassen wie dem Bullterrier oder Cocker Spaniel die häufigste Herzerkrankung die chronische Klappenerkrankung, während bei großen Rassen wie dem Boxer und der Deutschen Dogge die häufigste Herzerkrankung die Herzmuskelerkrankung ist.

In den meisten Fällen können wir offensichtliche Symptome nicht einschätzen wenn unser Hund eine Herzinsuffizienz hat, so sind sie nicht leicht zu erkennen und wir müssen wachsam sein.

Unter Berücksichtigung des oben Genannten ist es wichtig, sich um unser Haustier zu kümmern, um seine Lebensqualität zu verbessern und diesen unerwünschten Problemen vorzubeugen. Hier sind einige Tipps zur Herzgesundheit bei Hunden.

6 Tipps zur Herzpflege bei Hunden

1. Fütterung

Futter ist ein sehr wichtiger Aspekt für die Gesundheit eines jeden Hundes, und es ist wichtig, dass Sie ein starkes und gesundes Herz präsentieren.

Es gibt eine große Auswahl an Futtermitteln auf dem Markt, um den Nährstoffbedarf des Tieres zu decken. Manche von ihnen sind speziell auf artspezifische Herzerkrankungen vorbereitet. Diese speziellen Lebensmittel, die auf das Herzzeitvolumen optimiert sind, enthalten Protein tierischen Ursprungs (wie Taurin und Carnitin) und sind salzarm.

Hausgemachte Rezepte unter der Aufsicht eines Tierarztes Sie sind auch in diesen Fällen eine gute Option. Diese Alternative erfordert von den Erziehungsberechtigten Anstrengung und Ausdauer, um sich an die Zutaten und Mengen anzupassen, die das Haustier benötigt, und ist eine gute Option für Hunde, die vor dem Futterteller unappetitlich sind.

2. Fettleibigkeit

Fettleibigkeit kann die Herzprobleme unseres Hundes auslösen oder verschlimmern. Der Schlüssel ist wieder (wie im vorherigen Fall) einen bestimmten Feed verwenden.

In dieser Situation wäre es praktisch, sich für ein kalorienarmes Futter zu entscheiden und die Rationen entsprechend den Bedürfnissen des Haustieres abzumessen. Manchmal sind Hunde aufgrund ihres Unbehagens unappetitlich, aber wir können leckeres Essen finden, das unseren Fellnasen hilft, sich normal zu ernähren.

Wenn wir das Haustier mit hausgemachten Zutaten füttern, müssen wir unbedingt auf Zucker verzichten. Es ist besser, keine Früchte wie Wassermelone, kohlenhydratreiche Lebensmittel zu geben oder die mit Mehl hergestellten Leckereien zu übertreiben.

Neben der Qualität des Essens muss immer auch die Quantität berücksichtigt werden.

3. Übung

Dass ein Hund Herzprobleme hat, bedeutet nicht, dass er nicht trainieren kann, sondern dass er es in Maßen tun muss und nicht müde wird. Wenn wir ihn keuchen sehen, ist das das Signal, nach Hause zu gehen, damit er sich erholen kann.

Sport sollte nicht ausgeschlossen werden, weil es auch bei Fettleibigkeit hilft, Ihr Gewicht zu reduzieren.

Gehen ist eine einfache körperliche Übung, und es ist die einzige, die dem Körper zugute kommt, ohne das Herz zu belasten. Darüber hinaus hilft es auch, das Kreislaufsystem zu revitalisieren und zu reinigen.

4. Besuche beim Tierarzt

EIN rechtzeitige Diagnose durch unseren Tierarzt auf das Herzproblem unseres Hundes wird immer eine der besten Lösungen für dieses Problem sein.

Regelmäßige Kontrollen des allgemeinen Gesundheitszustandes unseres Hundes können zu einer frühzeitigen Diagnose beitragen. Wie wir bereits erwähnt haben, gibt es nicht viele Anzeichen dafür, dass unser Haustier angesichts dieser Probleme zeigt. Einige von ihnen sind vielleicht die Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Nachthusten, Atembeschwerden oder Blähungen im Unterleib.

5. Medikamente

Manchmal erfordern diese Herzerkrankungen nicht nur gutes Essen und Bewegung, um damit fertig zu werden, und sie müssen es sein ergänzt durch Medikamente, die immer von unserem Tierarzt verschrieben werden.

Wenn das Herzproblem unsere Haustiere erreicht hat, ist es normalerweise schwierig, vollständig zu verschwinden. In diesen Situationen helfen Ihnen spezifische Behandlungen, ein normales Leben zu führen.

6. Bedingungslose Liebe

Hunde brauchen und fordern immer Aufmerksamkeit von ihren Mitmenschen. Es ist erwiesen, dass Hunde, die viel Zeit alleine verbringen oder nicht genügend Aufmerksamkeit erhalten, Anzeichen von Angst und / oder Nervosität zeigen. Diese Situation kann sich negativ auf die Herzgesundheit des Hundes auswirken.

Aber sie bitten nicht nur um Verwöhnung und Aufmerksamkeit, sie nutzen jede Gelegenheit, um uns ihre Liebe anzubieten. Damit sie glückliche und gesunde Tiere sind, ist es ideal, mit der gleichen bedingungslosen Liebe zu antworten, die sie uns entgegenbringen.

Kategorie:
In Deutschland finden Wanderer einen Welpen und bestätigen ihren am meisten gefürchteten Verdacht“,
Unterschiede zwischen Alaskan Malamute und Siberian Husky